wA – Fehlschussfestival

Am vergangenen Wochenende ging es mit unserer weiblichen A-Jugend in Möllbergen gegen die Jugendhandballerinnen von MBV. Ein etwas gemischt zusammengestellter Kader aus drei Mannschaften trat für uns dabei aufs Spielfeld.

Bereits früh im Spiel war klar, dass die Sieger vor allem durch die Torhüterinnen bestimmt werden würden. Dies spiegelte auch das Geschehen der ersten Halbzeit wider. Starke Leistungen beider Schlussleute und sicher verteidigende Abwehrreihen führten zum Zwischenstand von 7:8 zum Pausenpfiff. Das einzige woran es vor allem bei uns mangelte war der letzte Wille im Abschluss.

Und leider bestätigte sich diese Entwicklung im Laufe des zweiten Durchgangs. Die Abwehr blieb weiterhin stark. Auch die Spielzüge und Bewegungen im Angriff führten durchweg zum Ziel. Doch eine unwirklich hohe Zahl an Fehlwürfen brach uns dann doch das metaphorische Genick.

Zum Abpfiff stand es somit 15:11 für MBV. Ein unschönes Gefühl, aber im Nachhinein betrachtet doch leider verdient. Mit nur drei Toren in einer Halbzeit hätten wir keinen Sieg verdient gehabt.

Jetzt gilt es das Spiel zu vergessen, aber trotzdem den Fokus aufs wesentliche nicht zu verlieren. Wir brauchen die einfachen Tore! Die gibt es dann nächsten Sonntag bei uns zuhause in der Markthalle gegen die SG HB Detmold. Mit Wille und Leidenschaft fallen da nicht nur Tore, sondern auch die ersten zwei Punkte auf unser Konto!

Bauer (2), Büscher, Dieckmann (1), Kühl (2/1), Peitzmann, Rompf (2), Saljooghi, Sumfleth (4), Stock, Roswandowicz, Wieczorek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.