Handballer engagieren sich gegen Blutkrebs

Quelle: Neue Westfälische

Bünde. Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die Diagnose Blutkrebs. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche, deren einzige Chance auf Heilung eine Stammzellenspende ist. Auch die Handball-Familie hat schon Erfahrungen mit Personen aus ihrer engsten Umgebung gemacht, die sich dem Kampf stellen mussten. Ebenso wichtig ist es aber auch, an die Menschen zu denken, die nicht aus dem direkten Umfeld kommen, heißt es in einer Mitteilung der SG Bünde-Dünne.

„In Partnerschaft mit der DKMS (ehemals Deutsche Knochenmark-Spenderdatei) wollen wir auch den vielen unbekannten Menschen helfen“, erklärt Torben Stallmann, Organisator der Aktion. Parallel zur Partie der SGBD am Samstag, 7. März, in der Sporthalle am Markt gegen Nettelstedt 2 können sich Interessierte zwischen 17 und 19 Uhr typisieren und registrieren lassen. „Das dauert maximal zehn Minuten und man kann ein schönes Handballspiel anschauen. Doch viel wichtiger: Mit der Registrierung kann man Leben retten.“ Weitere Termine seien geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.