Wer nicht hören will, muss fühlen…

Zweite Mannschaft. TuS 06 Bielefeld – SG Bünde-Dünne II 24:20.

„Ich habe vor diesem Spiel mehr bedecken, als vor irgendwelchen Spitzenspielen“, das waren die Worte von unserem Trainer Sven Pohlmann vor dem Spiel. Doch so richtig nachvollziehen konnte das von uns keiner.

Als Zweiter der Tabelle reisten wir am frühen Sonntagmorgen zum Schlusslicht TuRa Bielefeld. Schon nach wenigen Spielminuten war uns allen bewusst, das Spiel gewinnen wir selbst oder verlieren es selbst.

TuRa spielte unorthodox und wir einfach nur schlecht. Keiner kam an seine Normalleistung. Auch wenn der Wille stimmte, schafften wir es einfach nicht richtig in Spiel. „Kein Harz, schlechter Ball oder Sonntagmittag“ wären nur fadenscheinige Ausreden.

„Wir können es besser“ und das wollen wir in zwei Wochen beim Spitzenspiel gegen den VFL Herford beweisen!

Zwei Namen und zwei Punkte

Bünde. Unsere Erste gewinnt mit 30:29 (16:18) gegen die Handballer des TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck II. Dabei standen vor allem zwei Spieler im Fokus: Tobias Bekemeier und Tom „Volvic“ Hellwig.

Insbesondere die erste Hälfte der Partie war geprägt durch viele technische Fehler und Unsicherheiten. „Die deutsche Nationalmannschaft spielt ja wie unsere Erste in der ersten Hälfte“, hieß es beim anschließenden Public Viewing im Jugendraum. Und tatsächlich gelang es keiner der beiden Mannschaften sich abzusetzen. Kurz vor der Halbzeitpause übernahm Jöllenbeck die Führung. Halbzeitergebnis: 16:18.

In der Kabine muss unser Trainergespann, bestehend aus Andrea Nobbe und Raoul Wittemeier, die richtigen Worte gefunden haben. Es kehrte Struktur ins Spiel. Mit guten Auslösehandlungen gewann die SGBD immer mehr Übersicht und brachte unseren All-Star-Shooter Tom-Niklas Koch in Position. Dieser traf insgesamt 12 mal ins Jöllenbecker Tor.

Doch auch das reichte nicht, um klar in Führung zu gehen. Spätestens beim 25:25-Zwischenstand in der 45. Minute wurde allen Zuschauern klar, dass das hier heute noch ein enges Ding wird.

Eine Spannung, die sich auch auf dem Feld bemerkbar machte. Abschlussfehler, technische Fehler und „dumme“ 2-Minutenstrafen hielten die Jöllenbecker im Spiel.

Lediglich Tobias Bekemeier, der mit mehreren starken Paraden in dieser Phase brillierte und Tom-Luca Hellwig ließ diese Spannung unberührt. Der stille Rechtsaußen, genannt Volvic, übernahm Verantwortung, stieg hoch und traf zum 28:26 in der 57. Minute.

Und auch den Schlusspunkt setzte der junge Bünder. Im Eins-gegen-Eins gegen seinen direkten Gegenspieler durchgesetzt, traf er zum 30:29-Endstand.

P.S. Die Kiste für das 30. Tor übernimmt der stolze Papa auf der Tribüne. Ehrensache.

2020 startet mit „richtigem“ Heimspieltag in der Markt-Halle!

Das neue Jahr beginnt für die SGBD am 11.01.20 mit einem Heimspieltag von 1. und 2. Mannschaft.

Die Zweite startet um 15:45 gegen Spenge3.

Danach folgt die Erste um 17:45 gegen Jöllenbeck2.

Das Spiel der EM Deutschland gegen Spanien wird auf unserem neuen TV im Catering-Raum übertragen!!!

Wir sehen uns in der Halle!

Kreispokal in Bünde

Dieses Jahr findet der NW Kreispokal am 03. und 04. Jan 2020 in Bünde am Gymnasium am Markt statt.

Am 05.01.2020 wird das Finale dann in Jöllenbeck ausgespielt.

Wir hoffen auf viele Zuschauer bei spannenden Spielen.

Weitere Infos http://handballkreis.de/